Second Life 3.0 oder doch „nur“ Sims erweitert

Holger Gilruth

, World News

Der Erfinder von Sim City und Die Sims stellt sein nächstes Projekt vor. Es trägt den Namen Hivemind – und soll nicht nur in der virtuellen, sondern auch in der echten Welt spielen. Datenschützer dürften über die Ideen von Will Wright allerdings entsetzt sein.

„Personal Gaming“ nennt Will Wright das Konzept für sein möglicherweise nächstes Spiel, das nach aktuellem Stand den Namen Hivemind trägt. In dem Werk – über dessen tatsächlichen Entwicklungsstand keine Informationen vorliegen – will Wright laut einem Bericht von Venturebeat.com den Spieler in den Mittelpunkt stellen. Und zwar nicht als Figur in der virtuellen Welt, sondern im echten Leben. Dazu soll Hivemind laut Wright alle verfügbaren Daten über den Spieler auswerten: wo er sich aufhält, wo seine Freunde sind, wie viel Geld sich in seinem Portemonnaie befindet. Der datenschutzrechtlichen Problematik ist sich Wright bewusst – er vertritt aber die Auffassung, dass die jüngere Generation damit keine großen Schwierigkeiten hat.

via Hivemind: Will Wright will mit Spielern spielen statt mit Sims – Golem.de.