Android-Benachrichtigungen werden nicht angezeigt? 10 Fixes, die Sie ausprobieren können

| Von

Speichern-Benachrichtigungen-Android

Das Warnsystem von Android ist konkurrenzlos. Es wird jedoch häufig durch personalisierte Hersteller-Skins oder Störungen in einer bestimmten App verdorben. Dies führt gelegentlich zu seltsamen Aktionen und Überfällen, die dazu führen können, dass Ihr Android keine Warnungen erhält.

Glücklicherweise gibt es mehrere Punkte, die Sie tun können, um Ihre Benachrichtigungen wieder normal zu machen. Wenn Ihre Android-Warnungen nicht funktionieren, finden Sie hier einige Fehlerbehebungen.

1. Starten Sie Ihr Telefon neu

Der erste Schritt in Richtung Reparatur, warum keine Warnungen bei Ihnen ankommen, besteht darin, sicherzustellen, dass es sich nicht um einen kurzlebigen Schluckauf handelt. Dazu müssen Sie Ihr Telefon neu starten. Dadurch werden alle Verlaufsprozesse oder Lösungen beendet, die die Fähigkeit einer App, Pressemitteilungen zu veröffentlichen, behindern könnten.

Dadurch werden die Kernelemente Ihres Telefons zusätzlich aufgefrischt, falls eines von ihnen während eines Jobs abgestürzt ist.

Um Ihr Telefon neu zu starten, halten Sie die Ein-/Aus-Taste gedrückt und wählen Sie danach Neustart

2. Bewerten Sie die Benachrichtigungseinstellungen der App

Google Mail-Einstellungen Android Gmail-Synchronisierungseinstellungen Android

Wenn die Reaktivierung Ihres Telefons wirklich nicht funktioniert hat, ist einer der häufigsten Gründe, warum Benachrichtigungen auf Android nicht angezeigt werden, etwas in den Benachrichtigungseinstellungen der betreffenden App. Die Mehrheit der Mainstream-Anwendungen verwenden ihre eigenen proprietären Optionen, um zu ändern, wie typischerweise sie Benachrichtigungen senden können, welche Art von Benachrichtigungen Sie wünschen und vieles mehr.

Mit Gmail können Sie beispielsweise die Synchronisierung vollständig deaktivieren. Stellen Sie also sicher, dass Sie beim Surfen in den Setups der App nicht versehentlich irgendwelche Schalter betätigen, um diese Funktion zu deaktivieren.

Wenn Sie die entsprechenden Einstellungen in der App nicht finden, überprüfen Sie die Benachrichtigungseinstellungen von Android für die Anwendung unter Einstellungen > > Apps & & Benachrichtigungen > > Benachrichtigungen

3. Deaktivieren Sie die Software-Akkuoptimierungen

Um die Akkulaufzeit zu verlängern und zu verhindern, dass Anwendungen, die Sie nicht häufig verwenden, hinter den Kulissen aktiv bleiben; Android nutzt KI-basierte Optimierungen von Softwareanwendungen. Aber die Algorithmen, die diese antreiben, sind nicht perfekt und können auch verheerende Auswirkungen haben, wenn ihre Vorhersagen nach unten gehen.

Android Pie Batteriemenü Adaptiver Akku für Android Pie

Zu den häufigsten Opfern davon gehört das Hinweissystem. Wenn Sie sich den Kopf zerkratzen und sich überlegen, warum ich keine Benachrichtigungen bekomme, dann könnte der flexible Akku der Übeltäter sein. Um herauszufinden, ob der flexible Akku der Grund dafür ist, dass Ihre Warnungen nicht angezeigt werden, ist es am besten, diese Einstellungen für ein paar Tage auszuschalten.

Auf dem mitgelieferten Android können Sie deaktivieren Adaptive Batterie unter Einstellungen > > Akku um es für alle Anwendungen auszuschalten. Aber das übertreibt es wahrscheinlich. Stattdessen können Sie die Akkuoptimierungen pro App deaktivieren, indem Sie zu . gehen Setups > > Apps & & Benachrichtigungen > > Erweitert > Akku > > Akkuoptimierung

4. Suchen Sie nach proprietären Stromsparern

Einige Hersteller gehen darüber hinaus, indem sie noch mehr stromsparende Tools einbinden, die Apps, die sie für trivial halten, sofort blockieren. Zusammen mit den Google-Paketen müssen Sie also unbedingt prüfen, ob Ihr Telefon über andere interne Optimierungen verfügt.

Auf Xiaomi-Telefonen gibt es beispielsweise eine vorinstallierte App namens Sicherheit in dem zahlreiche dieser Funktionen untergebracht sind.

5. Installieren Sie die App neu oder warten Sie auf Updates

Wenn Ihr Android-Gerät keine Warnungen von einer App speziell erhält, ist es möglich, dass die Entwickler versehentlich ein fehlerhaftes Upgrade eingeführt haben. Unter diesen Umständen haben Sie drei Möglichkeiten.

Sie können die Anwendung deinstallieren und erneut installieren, auf ein Upgrade warten, um das Problem zu beheben, oder zu einer älteren Version zurückkehren. Wenn Sie eine ältere Variante erhalten möchten, gibt es Websites, auf denen Sie Android-APK-Daten herunterladen können. Suchen Sie die App, die Sie neu installieren möchten, und können Sie die App vorerst seitlich laden.

6. Überprüfen Sie den Nicht stören-Modus

Android nicht stören Nicht stören Dauereinstellungen Android

Viele Android-Telefone werden mit einem praktischen „Nicht stören“-Modus ausgeliefert. Dies dient dazu, alle Benachrichtigungen zu unterdrücken, mit Ausnahme einer Handvoll, die Sie zum Durchlassen auswählen. Entwickler von Softwareanwendungen neigen dazu, ihren Schalter an bequem zugänglichen Orten wie den Schnelleinstellungen zu platzieren. Wenn Sie sich dessen nicht bewusst sind, besteht eine gute Chance, dass Sie es fälschlicherweise aktiviert haben.

Gehen Sie direkt hinein Einstellungen und auch unter Klang oder Benachrichtigungen (abhängig von Ihren Angaben Android-Tool) überprüfen Sie die Störe nicht Rahmen. Wenn Sie es an keinem dieser Orte finden können, suchen Sie nach Störe nicht von der Bank, die oben in den Einstellungen vorhanden ist.

7. Sind Hintergrunddaten aktiviert?

App-Einstellungen Android App-Datennutzungseinstellungen Android

Sowohl in Android Oreo als auch später können Sie den Zugriff von Apps auf mobile Daten im Hintergrund unterbrechen. Obwohl Sie dieses Setup wahrscheinlich nicht durch einen Absturz umgeschaltet haben, lohnt es sich dennoch, einen Blick darauf zu werfen, wenn ein Benachrichtigungsproblem auftritt. Nichtsdestotrotz macht kein Internetzugriff auf zahlreiche Apps im Wesentlichen tot.

Sie finden diese Auswahl unter Einstellungen > > Apps & & Benachrichtigungen > > Datennutzung > Hintergrunddaten

8. Ist der Datensparmodus aktiviert?

Datennutzungseinstellungen Android Datenspareinstellungen Android

Mit der Datensparfunktion können Sie die Anzahl der Daten-Apps begrenzen, die verwendet werden, wenn Sie nicht im WLAN sind. Dies kann Ihnen helfen, Geld bei Ihren Handykosten zu sparen, kann aber auch dazu führen, dass Sie Benachrichtigungen verpassen.

Um zu überprüfen, ob die Einstellung zum Sparen von Informationen hier nicht schuld ist, verwenden Sie Ihr Telefon einige Zeit ohne sie (sofern sie derzeit aktiviert ist). Auschecken Setups > > Verbindungen > > Datennutzung > > Datensparer anschauen.

9. Darf die App im Hintergrund ausgeführt werden?

App-Akkuverbrauchseinstellungen Android App-Hintergrundbeschränkungseinstellungen Android

Auf Android Oreo sowie oben können Sie die Ausführung von Apps vollständig deaktivieren, wenn Sie sie nicht proaktiv verwenden. Es besteht darin, Apps zu deaktivieren, die die Akkulaufzeit Ihres Telefons verlängern. Es ist sicherlich eine clevere Verbesserung, die die Akkulaufzeit Ihres Telefons vor schlecht konstruierten Anwendungen schützt.

Es kann jedoch auch zu Problemen führen, wenn es für Anwendungen aktiviert wird, die für Sie wichtig sind. Leider kann Android dies selbst anpassen, wenn es davon ausgeht, dass dies erforderlich ist. Sie sollten daher die Einstellung für Anwendungen mit Alert-Problemen bewerten.

Es liegt unter Einstellungen > > Apps & & Benachrichtigungen > > Akku > Hintergrundbeschränkung Oft sieht die Option zum Abschalten der Verlaufsnutzung wie ein Umschalter aus.

10. Synchronisierungsintervalle von Hand optimieren

Heartbeat Fixer-App Heartbeat Fixer-App

Google hat die integrierte Funktion entfernt, mit der Sie die Synchronisierungszeiträume auf Android ändern können. Die gute Nachricht ist, dass Sie sich ständig auf Programmierer von Drittanbietern verlassen können, um Voids zu erhöhen und zu laden. Mit der App Heartbeat Fixer können Sie das Synchronisierungs-Timing mit sehr geringen Schwierigkeiten anpassen.

Sie können die Synchronisierung sowohl für mobile Informationen als auch für Wi-Fi-Links einzeln ändern. Sie können es um ungefähr 15 Minuten erhöhen (was der Android-Standard ist) und auch auf nur eine Minute reduzieren. Beachten Sie, dass das Anpassen dieser Einstellungen sicherlich die Akkulaufzeit Ihres Telefons beeinträchtigt.

Herunterladen: Herzschlag-Fixierer (Kostenlos)

Meistern Sie die Benachrichtigungen Ihres Android-Telefons

Wenn Sie Ihre Benachrichtigungen trotz dieser Schritte immer noch nicht in Ordnung bringen können, liegt möglicherweise ein gerätespezifisches Problem vor. In diesem Fall ist es am besten, nach Software-Updates zu suchen oder den Hersteller Ihres Telefons zu kontaktieren.

Wenn Sie den Täter identifiziert haben, sollten Sie genau herausfinden, wie Sie Hinweise auf Android gezielt regulieren können. Auf diese Weise können Sie sie filtern und Ihr Leben von diesen unnötigen Pings befreien. Dazu benötigen Sie einige Ideen sowie Techniken, um Android-Hinweise zu verstehen.

Wenn das Neustarten Ihres Telefons nicht funktioniert hat, ist einer der häufigsten Gründe, warum Benachrichtigungen auf Android nicht angezeigt werden, auf die Tatsache zurückzuführen, dass etwas in den Alarmeinstellungen der App betroffen ist. Die meisten Mainstream-Anwendungen bieten ihre eigenen proprietären Einstellungen, um genau anzupassen, wie sie Signale typischerweise drücken können, welche Art von Benachrichtigungen Sie wünschen und vieles mehr. Wenn Ihr Android-Gerät in bestimmten Fällen keine Benachrichtigungen von einer Anwendung erhält, ist es möglich, dass die Designer versehentlich ein fehlerhaftes Update bereitgestellt haben. Sie sollten daher die Einstellung für Apps mit Alarmproblemen bewerten.[

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Andere verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar