Android wird es Ihnen bald ermöglichen, Ihr Telefon mit Ihrem Gesicht zu steuern

| Von

Android-Gesichtssteuerung-Featured

Die Accessibility Suite von Android ist eine Sammlung offizieller Tools für den einfachen Zugriff für Android-Geräte. Derzeit enthält die aktuellste Beta-Variante der Anwendung eine brandneue Funktion, mit der Sie Ihr Android-Gerät mit Gesichtsausdrücken steuern können.

Die Betaversion der Android Accessibility Suite umfasst die Gesichtssteuerungsfunktion

Wie gefunden von XDA-Entwickler , Google wartet eine brandneue Funktion für Androids Barrierefreie Suite damit Sie Ihr Gerät mit Mimik regulieren können. Die brandneue Funktion namens Camera Switch wurde in die Beta von Androids Accessibility Suite Version 12 aufgenommen.

In der Zuschreibung beschreibt XDA Developers, dass Kunden sicherlich in der Lage sein werden, Gesichter zu verwenden, um auf eine Reihe von Bedienelementen für ihr Gerät zuzugreifen. Diese Steuerelemente bestehen aus dem Drücken von Scroll-Tasten und dem Beobachten von Warnungen, obwohl dies nicht erschöpfend ist. Die Gesichtsausdrücke unterscheiden sich in ihrer Komplexität, von einfachem Suchen bis hin zu Lächeln oder Stirnrunzeln.

Während die brandneue Beta zusammen mit der Android 12 Beta gestartet wurde, erklärt XDA Developers, dass sie mit Android 11 kompatibel zu sein scheint.

Beachten Sie, dass die Funktion nur in der Betaversion der Accessibility Suite verfügbar war. Ähnlich wie bei allen Betas könnte Google das Attribut besser abstimmen, bevor es für die breite Öffentlichkeit freigegeben wird, und es sogar ganz aufgeben. Es ist auf jeden Fall reizvoll, die Funktion in einer Beta zu sehen.

Wie funktioniert der Kameraschalter von Android?

Da sich Camera Switch noch in der Betaversion der Accessibility Suite befindet, ist sie noch nicht öffentlich verfügbar. Leider deutet dies darauf hin, dass Sie die neue Verfügbarkeitsfunktion nicht ausprobieren können, es sei denn, Sie sind für die Beta-Version angemeldet oder laden das APK seitlich herunter.

Dennoch geben Screenshots aus der Anwendung einen Einblick in die Funktionsweise der brandneuen Funktion. Einzelpersonen haben die Möglichkeit, die Kamerawechselattribute von einer speziellen Seite in der Accessibility Suite-App aus zu steuern.

Es scheint, dass Kunden die Möglichkeit haben werden, die Einstellungen für jeden Gesichtsausdruck zu ändern, die Empfindlichkeit für die Erkennung von Gesichtsausdrücken zu ändern und auch eine Vielzahl anderer Funktionen umzuschalten. Es scheint eine Warnung zu geben, dass Camera Switch energieintensiv sein kann, also sollten Sie dies bedenken, wenn Sie sich darauf vorbereiten, die Funktion zu nutzen.

Android macht die Bedienelemente leichter zugänglich

Wir haben bestimmte Attribute gesehen, die Steuerelemente für diejenigen zugänglicher machen können, die Probleme mit Berührungsbewegungen haben könnten. Sprachsteuerung, Bewegungen und auch Zurücktippen wurden derzeit alle vorgestellt, um Android viel verfügbarer zu machen.

Das neueste Attribut macht es einfacher denn je, Ihr Android-Tool zu regulieren.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Abonnieren Sie unseren E-Newsletter für technische Vorschläge, Erfahrungsberichte, völlig kostenlose E-Books sowie exklusive Angebote!

Klicken Sie hier, um sich anzumelden Derzeit enthält die neueste Beta-Version der Anwendung ein neues Attribut, mit dem Sie Ihr Android-Gadget mit Gesichtsausdrücken steuern können. Die brandneue Funktion, die als Kamera-Switch bezeichnet wird, wurde in der Beta von Androids Accessibility Suite-Variante 12 enthalten. Es ist erwähnenswert, dass das Attribut gerade in der Beta-Variante der Accessibility Suite aufgetaucht ist. Die neueste Funktion macht es nur viel zugänglicher als je zuvor, Ihr Android-Gerät zu regulieren.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Andere verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar