So schalten Sie die adaptive Helligkeit in Windows 10 um?

| Von

Windows-10-Startbildschirm

Flexible Helligkeit ist eine dieser „lieben oder verachten“-Funktionen in Windows 10. Wie der Name schon sagt, ändert diese Funktion die Bildschirmbeleuchtung je nach Umgebungslicht um Sie herum.

Zweifellos sollte Ihre Bildschirmhelligkeit mit den Umgebungslichtern um Sie herum übereinstimmen, um die Belastung der Augen sowie die Ermüdung zu reduzieren. Und weil sowohl Laptops als auch Tablet-Computer so portabel sind, kann eine flexible Beleuchtung sehr praktisch sein.

windows-10-adaptive-helligkeitseinstellung

So transformieren Sie dieses Attribut ein oder aus:

  • Suchen Sie im Startmenü nach Energieeinstellungen
  • Klicken Sie für die ausgewählte Energiestrategie auf Änderungsplaneinstellungen
  • Klicken Erweiterte Energieeinstellungen ändern
  • Scrollen Sie nach unten und erweitern Sie die Vorhanden Wahl.
  • Erweitern Sie die Flexible Helligkeit aktivieren Möglichkeit.
  • Ändern Sie die Einstellung auf Aus oder Ein.
  • OK klicken.

Adaptive Beleuchtung wird nicht auf allen Monitoren unterstützt. Für Desktops bevorzugen wir die Verwendung eines Programms wie F.lux, das die Farbtemperatur des Displays im Gegensatz zur Bildschirmhelligkeit ändert. Dies kann Ihnen sogar helfen, abends besser zu schlafen!

Verwenden Sie flexible Helligkeit? Oder ist das viel zu nervig? Erlauben Sie uns, in den unten aufgeführten Kommentaren zu erkennen!

Wie der Name schon sagt, ändert diese Funktion die Bildschirmhelligkeit je nach Umgebungslicht um Sie herum. Und wenn man bedenkt, dass sowohl Laptops als auch Tablet-Computer so tragbar sind, kann eine flexible Beleuchtung sogar problemlos sein. Die adaptive Helligkeit wird nicht auf allen Displays aufrechterhalten. Für Desktops bevorzugen wir die Verwendung eines Programms wie F.lux, das die Farbtemperatur des Displays anstelle der Displayhelligkeit ändert. Nutzen Sie adaptive Beleuchtung?

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Andere verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar